One Night im SEPP

16. 01. 2019
One Night im SEPP

Der SEPP ist einer, der auch für eine Nacht zu haben ist.

Und dabei zu überzeugen weiß. Mit seiner charmanten Extravaganz zum einen. Und mit der kurzen Anreise aus dem Raum Salzburg zum anderen. Ganz zu schweigen vom Wintererlebnis, mit dem die Region Hochkönig aufwartet. Man kann also gleich in der Früh anreisen und das Skivergnügen samt Einkehrschwüngen – der SEPP empfiehlt die tom Almhütte – einen Tag lang voll auskosten. Und wenn die Sonne untergeht, stehen die Highlights im SEPP erst bevor: Entspannen am Rooftop, Abendessen am Dachboden und ein gemütlicher Ausklang – mit Drinks am Kaminfeuer sitzend, versteht sich. Auf eine außerordentlich erholsame Nacht – je nach Geschmack in einer der fünf Zimmerkategorien – folgt ein Brunch mit feinen Spezialitäten, süßen Leckereien und frischen Smoothies. Schließlich tritt man auch eine kurze Heimreise am besten gut gestärkt an.

PS: Das Ganze funktioniert natürlich umgekehrt genauso. Man kann also abends anreisen, den SEPP genießen und am nächsten Tag die Skiregion Hochkönig entdecken.

PPS: Wer beide Varianten ausprobieren will, bleibt am besten gleich zwei Nächte.

Maria Alm im Winter
Maria Alm im Winter - überzeugend weiß
Ähnliche Beiträge